Reitschule München Reiten lernen
Reitschule München Reiten lernen

Unsere Feriencamps

 

Ziele:

  • Bedürfnisse der Pferde und der anderen Tiere  kennenlernen  und einfühlsam und verantwortungsbewusst mit ihnen  umgehen
  • im Zusammensein mit anderen - auch jüngeren oder älteren – Kindern Verständnis, Toleranz und soziale Kompetenz entwickeln
  • über  Spiel und  Bewegung Stress abbauen und ins innere Gleichgewicht finden
  • Die Natur erfahren, in und mit ihr leben, über sie lernen

 

 

Wie muss man sich den Ablauf eines Feriencamps vorstellen?

Feriencamps dauern in der Regel 4 oder 5 Tage. Unser Team, das sich in dieser Zeit mit den Kindern beschäftigt, besteht aus zwei ausgebildeten und erfahrenen Pädagoginnen und einer oder mehr Reitlehrerinnen, die unter anderem ein Hauptaugenmerk darauf legen, dass sich die Gruppe zusammenfindet und jedes Kind sich in der Gruppe wohlfühlt.  Ob die Kinder mit Freunden kommen oder „allein“ an den Camps teilnehmen – das gemeinsame Interesse an den Pferden,  Spiel und Spaß in der Gruppe, die gemeinsamen Mahlzeiten oder Bastelarbeiten bewirken, dass sich die Kinder  aufeinander einlassen,  und nach den 4 oder 5 Tagen sind in der Regel neue Freundschaften entstanden.

 

Unsere Feriencamps haben immer ein Thema, das den Leitfaden für die gemeinsamen Spiele und Bastelarbeiten bildet.  Aber unabhängig vom Thema – die Pferde als unsere Mitarbeiter kommen immer im gleichen Umfang täglich zum Einsatz: entweder die Kinder reiten einzeln unter Anleitung, so dass die unterschiedlichen reiterlichen Vorkenntnisse berücksichtigt und gezielt ausgebaut werden, oder wir machen gemeinsame Spiele mit und auf dem Pferd. Auch die Bodenarbeit kommt nicht zu kurz.  Reiterfahrung ist also nicht erforderlich.

 

Der direkte Kontakt zu den Pferden ist  ein wichtiger, aber eben nur ein Teil unseres  Angebots  für die Kinder:  in den gemeinsamen Spielen lernen sie sich gegenseitig kennen, haben  Spaß miteinander, können sich austoben,  kühlen sich in Wasserschlachten ab oder wärmen sich beim Fangenspielen auf.  Gleichzeitig lernen sie etwas über Indianer oder Ritter, über Pflanzen und Tiere oder über  die Arbeit eines Detektivs. Sie bauen einen Tipi oder basteln einen Traumfänger, üben sich im Jonglieren oder  basteln sich Verkleidungen, sie fertigen Steinwerkzeuge wie ihre Vorfahren an oder  lernen tierische Reaktionen interpretieren, sie absolvieren Hindernisparcours auf dem selbstgebastelten Steckenpferd oder analysieren Fußspuren und Fingerabdrücke – je nach Thema des jeweiligen Camps.  Die gesamte Zeit findet Programm statt, das immer wieder auf die Wünsche und Bedürfnisse der Gruppe  zugeschnitten wird.

 Und oft finden die  Camps ihren Abschluss darin, dass die Kinder  ihren Eltern  stolz präsentieren, was sie in diesen Tagen geübt und gebastelt haben.

 

Hier finden Sie uns

Equithera

Münchner Str. 49

85232 Eschenried

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

01577 388 51 91

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Therapeutisches - allergiefreies Reiten lernen in München - Curly Zucht